www.buecher-blog.net

Buchempfehlungen der Redaktion Globalscout


Beth Penn - Das kleine Buch vom AufräumenBeth Penn
Das kleine Buch vom Aufräumen

KEN. Der Heyne Verlag führt »Das kleine Buch vom Aufräumen« von Beth Penn unter Spiritualität und Esoterik. Ein aufgeräumtes Leben findet eben nicht nur im Äußeren statt, es ist eine grundsätzliche Einstellung, die nach dem Entrümpeln verhindert, dass wir die freien Stellen gleich wieder zumüllen.

 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt bei Amazon bestellen.

Ganz sicher gibt es dickere Bücher zum Thema als dieses hier mit 96 Seiten. Aber »Das kleine Buch vom Aufräumen« nimmt sich selbst ernst genug, dass es alles Überflüssige weglässt. Der Preis dieser Zusammenfassung von Regalen voller Aufräum-Bibeln ist jedoch, dass wir nichts erfahren, was es nicht woanders auch schon gegeben hat.

Einfach Ordnung und Klarheit ins Leben bringen

Die kluge Zusammenfassung von Beth Penn zum Aufräumen besteht aus sieben Kapiteln:

  1. Was sind eigentlich Krempel & Co.?
    2. Das Aufräumen selbst
    3. Wie alles ordentlich bleibt
    4. Sich Grenzen setzen
    5. Wo ist bloß die Zeit geblieben?
    6. Vorsätze fassen
    7. Die Einstellung ändern

Nach dem Aufräumen beginnt die eigentliche Arbeit an einem selbst. Selbst wenn das ganze Haus auf Vordermann gebracht ist, stellt sich uns die Frage, wie wir verhindern, dass die freien Flächen gleich wieder zugestellt werden mit neu Geshoptem.

Alles Aufgehobene hat uns irgendwann einmal gute Gefühle vermittelt. Die Souvenirs verhindern inzwischen jedoch, dass wir wieder verreisen oder einen Abend mit guten Freunden verbringen, die in einer aufgeräumten Wohnung sogar wieder Platz hätten. Um hier nicht verführt zu werden, unnützes Zeug zu kaufen, brauchen wir klare Ziele und den festen Wunsch, mit den richtigen Menschen zu erleben, was wir uns wirklich wünschen.

Beth Penn ist Amerikanerin und damit Mitglied einer Nation, die ungefähr fünf Prozent der Weltbevölkerung ausmacht, aber ein Drittel des gesamten Mülls auf der Erde produziert. Beth Penn appelliert daher an die Vernunft: »Ein aufgeräumtes Leben bedeutet nicht nur, für alles einen festen Platz zu finden, sondern trägt auch unserer Verantwortung als Menschen Rechnung«.

Aufräumen alleine reicht bestenfalls dafür, den eigenen Haushalt auf Vordermann zu bringen. Für einen wirklichen Perspektivwechsel empfiehlt die Autorin, sich »aufgeräumte Gewohnheiten« anzueignen: »Ein aufgeräumtes Leben ist nichts, was man an einem Tag hat und am nächsten Tag nicht.«

Am besten nimmt man sich jeden Tag ein Zimmer, eine Ecke, einen Schrank oder ein Regal vor. Das kann man schaffen. Und weil gerade Jahreswechsel war, habe ich auch gleich damit angefangen. Ich habe sogar einen Teil meiner Aufräum-Bücher in die »Bücherkiste« gegeben. Stattdessen reicht mir jetzt »Das kleine Buch vom Aufräumen« von Beth Penn. Da steht alles Wesentliche drin.

2017 Penn, Beth – Das kleine Buch vom Aufräumen


Für Ihre Unterstützung

Ferien von Anfang an

Flugangst adé ...

Angst vorm Fliegen - viele Menschen freuen sich nur bedingt auf den Urlaub: Der Anfang ist das Schlimmste, das Ende sowieso. Dabei liegt die Ursache hinter der Flugangst häufig in Themen, die mit dem Fliegen gar nichts zu tun haben. Peter Kensok konnte als wingwave-Coach schon vielen Reisenden mit Flugangst helfen ... mehr


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Kurzurlaub am Schreibtisch.
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu Cookies und zum Datenschutz.